Sprachpflege

Sprachpflege und Sprachförderung

Sprachpflege und Sprachförderung ist ein Herzensanliegen der Waldorfpädagogik und sie sieht darin seit ihren Anfängen einen wesentlichen Teil ihres Bildungsauftrages.

Geschichten und Märchen, Verse und Reime und viele Lieder begleiten die Kinder durch das Jahr. Durch die Wiederholungen verfügen die Kinder über einen großen Sprachschatz und ein vielfältiges Liedgut. Oft schon nach wenigen Tagen können sie Texte mitsprechen, Puppenspiele nachspielen und mit Freude und Begeisterung werden die liebgewonnenen Lieder und Texte wiederholt.

Die Bedeutung der Sprachpflege und -förderung zeigt sich besonders in der Gestaltung des Kindergartenalltags.

Jeder Kindergartentag hat zwei Zeiten, die der Sprachpflege gewidmet sind:

  • Im Morgenkreis entsteht durch Lieder, Kindersprüche und Bewegungsspiele Freude an der Schönheit der geformten Sprache.
  • Im Märchenkreis lernt das Kind zuzuhören und über die Sprache der Erzieherin in einen künstlerisch geformten Sprachstrom einzutauchen.

Wir richten den Blick nicht auf die Lerndefizite, sondern bieten ein vielfältiges und reichhaltiges Angebot an sprachlichen Ausdrucksformen, um den Kindern möglichst früh einen Einblick in die Möglichkeiten und die Vielfalt von Sprache – wie Literatur, Poesie und Lyrik, Musik, Lieder und Gesang  – zu vermitteln!