Lebenskräfte

Der Mensch ist in viele lebendige Rhythmen hineingestellt wie Einatmen-Ausatmen, Wachen-Schlafen, Sommer-Winter, Schmerz–Freude. Die körperliche und seelische Gesundheit ist vom harmonischen Zusammenwirken der Rhythmen abhängig.

Rhythmus trägt Leben, er ist Träger unserer Gesundheit.
-Rudolf Steiner-

Durch Rhythmus und Wiederholung erfahren die Kinder Sicherheit und Geborgenheit und entwickeln Selbständigkeit und Vertrauen. Rhythmus und Wiederholung durchziehen den Tages- , Wochen- und Jahreslauf. Der Tag gliedert sich in Freispiel, Reigen, Frühstück, Spiel im Freien und Abschlusskreis.

Der Wochenlauf gliedert sich rhythmisch durch die Zubereitung eines besonderen, biologischen Frühstücks für jeden Wochentag, der außerdem durch eine bestimmte künstlerische Tätigkeit wie Wasserfarbenmalen, Eurythmie und Musizieren oder Tätigkeit aus dem hauswirtschaftlichen Bereich, wie Backen oder Bügeln hervorgehoben wird.

Der Jahreslauf wird durch die christlichen Feste und Gebräuche bestimmt, die intensiv mit den Kindern vorbereitet, gefeiert und nachbereitet werden. Die christlichen Feste gehören zur religiösen Kindererziehung im Waldorfkindergarten, denn sie sind wichtige Seelennahrung

Die sich wiederholenden Tätigkeiten im Tages-, Wochen-, und Jahreslauf schaffen Fähigkeiten, die man mit praktischer Intelligenz bezeichnen kann, da die Kinder über das Tun Zusammenhänge erfassen und nicht durch intellektuelle Erklärungen.